Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/difficultlife

Gratis bloggen bei
myblog.de





Jetzt sitz ich hier
getrieben von Hass
getrieben von Neugier
aber was soll ich hier?
leben???
ja aber nur mit dir
liebste Freundin
3.4.06 17:37


Werbung


Liebe und lebe und denk an den Tod!
Tritt wenn die Stunde da ist, stolz beiseite.
Einmal leben zu müssen, heißt unser erstes Gebot.
Nur einmal leben zu dürfen, das zweite.
10.4.06 14:06


Im Auto gemeinsam
unterwegs auf vergessenen Straßen
Platzender Regen
Sonne, Dunkelheit
Wechseln weniger Worte
Abwesendes Beieinandersein
Sorglos
Glück
10.4.06 14:24


Die Größte Gefahr im Leben ist,
dass man oft zu Vorsichtig ist!
10.4.06 14:27


Habe keine Angst davor,
dass dein Leben eines Tages endet.
Fürchte mehr, dass du versäumst,
es richtig zu beginnen.
10.4.06 14:29


Ich stehe auf dem Absatz. Im Rahmen der Tür. Mir kommt es vor, als sei es eine Ewigkeit; 3 Jahre oder mehr.
Damals, als ich die Tür das erste Mal aufgemacht habe, blieb ich stehen.
Geblendet von der Schönheit.
Jetzt steh ich immer noch hier.
Hinter mir ein Zimmer.
Halb verlassen, halb bewohnt.
Unordentlich.
Mein Schaukelpferd, denke ich.
Ich hatte es schon fast vergessen.
Mir lag früher so viel daran. Und dann ging es kaputt.
Ich hatte so lange geweint bis mein Vater es wieder ganz machte.
Jetzt sind keine Tränen mehr da, die ich verheulen könnte.

Immernoch stehe ich unter der Tür.
Entschlossen, die Treppe zu dem schönen Etwas hinaufzugehen. Zurückgehalten von der Erinnerung.
Was wird mich erwarten? Was wird passieren?
Ich schaue mich noch mal um. Mein Lieblingsbuch liegt neben mir.
Meine Mutter hatte mir immer daraus vorgelesen. Jetzt ist das Buch die Erinnerung.
Ich nehme es und sehe die Treppe rauf.
Ich hatte schon oft daran gedacht, aber jetzt ist es soweit, was jetzt...?
Das Zimmer und alles will mir den Abschied schwer machen! Warum?
Ich passe einfach nicht mehr hier her.
Alles hat sich verändert. Alles außer mir.
'Nur ein Schritt' sage ich zu mir.
'Trau dich' . Eine Stimme in meinem Kopf ist erwacht.
Dann,... eine andere Stimme. Vertraut aber doch entfernt.
'Kommst du jetzt bitte runter?'
13.4.06 14:56


Oh man, schon wieder verletzt worden. Noch nicht mal alle anderen wunden weg und schon wieder neue auf gerissen. tiefer und größer als die anderen und ich denke diese werden bleiben. Narben, die nicht mehr verschwinden und mich kennzeichnen bis ich sterbe. Eingebrannt und doch unsichtbar. ich weiß nicht immer dieser schmerz. Wann hört es endlich auf? gibt es überhaupt ein Ende? wenn ja wann denn? Ich schaff es nciht mehr; bin leer, einsam, ausgelaugt und erschöpft. HILFE!!
15.4.06 18:18


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung